Autor Archive: Gerhard Nübel

Das Leben mit Demenz im Blickpunkt

Stefan Rischer Schriftführer der Alzheimer-Gesellschaft im Kreis, Kinobetreiber Oliver Groteheide und Vereinsvorsitzender Dr. Gerhard Nübel Wie den Betroffenen geholfen werden kann und wie Angehörige sich verhalten sollen, darauf will die Alzheimer-Gesellschaft im Kreis Gütersloh am Mittwoch, 21. September, dem Weltalzheimertag, in besonderer Weise aufmerksam machen. Der Verein greift auf „Eines Tages . . .“ zurück, einen mehrfach ausgezeichneten Spielfilm, in dem drei packende Geschichten zum Leben mit Demenz eindrucksvoll thematisiert werden. Zu sehen ist dieser mit Unterstützung des Kuratoriums Deutsche Altenhilfe entstandene filmische Ratgeber abends um 20 Uhr im Programmkino Bambi/Löwenherz in Gütersloh.

„Wir wollen öffentlich erneut auf Demenz- und speziell Alzheimer-Erkrankungen aufmerksam machen und die Sinne der Bürger für dieses Thema schärfen“, sagt Dr. Gerhard Nübel, der Vorsitzende der Alzheimer-Gesellschaft im Kreis. Zugleich weise man auf viele Beratungs- und Unterstützungsangebote hin, die das Leben für die Betroffenen und die Angehörigen einfacher machten.

Die Glocke
http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/Das-Leben-mit-Demenz-im-Blickpunkt-4ac08250-a70c-4aa5-b9a7-d79fc0d1d938-ds

Herzlich Willkommen bei der Alzheimer Gesellschaft Kreis Gütersloh

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen über die Angebote der Alzheimer Gesellschaft Kreis Gütersloh. Die Alzheimer Gesellschaft setzt sich ein für die Verbesserung der Situation von Menschen, die von Demenz betroffen sind und für ihren Angehörigen.

Wir über uns

Im Kreishaus Gütersloh wurde am Montag, 25.4.2005 der Verein „Alzheimer-Gesellschaft Kreis Gütersloh e.V.“ gegründet. Erstes Projekt, das sofort nach der Gründung angegangen wurde, war das „Alzheimer-Café“. Die Alzheimer Gesellschaft organisiert Schulungsreihen „Hilfe beim Helfen“ für Angehörige von Demenzerkrankten. Mit Veranstaltungen, Ausstellungen, Infostände zu verschiedenen Anlässen machen wir immer wieder auf die Belange der Demenzerkrankten und ihrer Angehörigen aufmerksam.

Flyer Alzheimer Gesellschaft

Zukunftsmusik? Impfen gegen das Vergessen

Derzeit werden die verschiedensten Ansatzpunkte zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit erforscht. Keiner hat so viel öffentliches Interesse erregt und so viel Hoffnung hervorgerufen wie die Impfung. Ziel der Impfung ist es, das Gehirn von den Alzheimer-typischen ß-Amyloid-Plaques zu befreien, nachdem die Verklumpung der Eiweißbruchstücke an den Neuronen bereits eingetreten ist.
http://www.alzheimer-forschung.de/forschung/aktuelles.htm?showid=3237

Sowie Daheim

Der Main-Kinzig-Kreis erprobt im Auftrag der Spitzenverbände der Pflegekassen, ob sich ein in Schottland entwickeltes und bewährtes Konzept von Tages- und Kurzzeitpflege in Privathaushalten auf deutsche Verhältnisse übertragen lässt. In familiärer Atmosphäre werden in der Regel vier pflegebedürftige Menschen für einige Stunden am Tag von je zwei geschulten Laienhelfern betreut und versorgt. Dadurch sollen Angehörige entlastet und in ihrer Pflegebereitschaft unterstützt werden.
http://www.mkk.de/cms/de/aemter-und-betriebe/aemter-liste/sozialamt/leitstelle_aelterebuerger/sowiedaheim/sowiedaheim.html