Flashmob „Generationen bewegen“ – am 24. Oktober 13:15

Der Flashmob „Generationen bewegen“ findet im Rahmen des 8. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Deutschland in Gütersloh statt.

Titel der Tagung, die vom   23. – 25. Oktober 2014 statt findet : „Demenz – jeder kann etwas tun“

Die Veränderung der Altersstruktur unserer Gesellschaft sowie die gestiegene Lebenserwartung der Menschen zeigen deutlich, die Bevölkerung wird zunehmend älter. Ein gesundheitsförderlicher und aktiver Lebensstil ist eine wichtige Strategie, um bis ins hohe Alter selbstständig und mit möglichst wenig körperlichen Einschränkungen leben zu können.

Gesund zu sein, ist allerdings keine Selbstverständlichkeit. Nicht nur die Medizin, sondern auch jede(r) Einzelne kann seine Gesundheit selbst auf vielfältige Weise fördern und erhalten. Bewegung spielt hier eine große Rolle. Studien haben jedoch gezeigt, dass gerade ältere Menschen häufig körperlich inaktiv sind. Deshalb sind neue Strategien gefragt, um diese zu mehr Bewegung zu motivieren.

Aus diesem Grund lädt die bundesweite Initiative „Wir tanzen wieder!“ aus Köln gemeinsam mit der Alzheimer Gesellschaft Kreis Gütersloh e.V zu dem Flashmob „Generationen bewegen“ ein. Der erste Flashmob dieser Art fand am 14. Juli 2011 in Kooperation mit dem Gesundheitsamt der Stadt Köln  mit ca. 300 Zuschauerinnen und Zuschauern im Zentrum von Köln statt.

Zu einem festgelegten Zeitpunkt startet mit Musik eine Gruppe von Seniorinnen und Senioren mit einer Bewegung, die etwas zeitverzögert von weiteren Personen (Kinder/Jugendliche + jüngere Erwachsene) aufgegriffen wird, bis der ganze Platz „in Bewegung“ gerät. Es ist durchaus erwünscht, wenn unbeteiligte Passanten/innen zum Mitmachen angeregt werden – denn jeder kann etwas tun. Die ganze Aktion wird ca. 5 Minuten dauern.

Mit dieser unkonventionellen Art wollen wir die Öffentlichkeit motivieren, den Themen „Demenz“ und „Gesundheit im Alter“ mehr Aufmerksamkeit zu schenken und der Dringlichkeit auch im Alter „mobil“ zu sein, Ausdruck verleihen. Da körperliche wie geistige Bewegung in jedem Alter von Bedeutung ist, soll dieser „Flashmob“ eine generationsübergreifende Aktion werden. Durch die Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen jeden Alters soll nach Außen die Gemeinsamkeit in der Bewegung sichtbar werden: Unter dem Motto: Begegnen – Bewegen – Berühren „Es ist nie zu spät“ soll deutlich gemacht werden, dass eingefahrene Verhaltensweisen sowie das Bewegungsverhalten auch im Alter noch nachhaltig verändert und verbessert werden können.

Termin und Ort:

Freitag, 24. Oktober 2014, 13.15 Uhr

Berliner Platz in Gütersloh

Veranstalter/in: Initiative „Wir tanzen wieder!“  – Tanzen für Menschen mit und ohne Demenz in Tanzschulen

wir tanzen wieder.de in Trägerschaft der Alexianer Köln

Stefan Kleinstück  02203 / 36 91-111 70  info@wir-tanzen-wieder.de

Alzheimer Gesellschaft Kreis Gütersloh e.V.

Ingrid Werner  0152 / 06 185 893  iwespecht@gtelnet.net

Der Flashmob „Generationen bewegen“ wird in Zusammenarbeit mit den ADTV Tanzschulen Stallnig-Nierhaus Köln und Stüwe-Weissenberg Gütersloh durchgeführt.

Im Anschluss an die Aktion stehen Ihnen Rede und Antwort:

Monika Kraus, Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. – Selbsthilfe Demenz

Stefan Kleinstück, Flashmob-Initiator, Ideengeber und Koordinator der bundesweiten Initiative „Wir tanzen wieder!“

Ingrid Werner, Alzheimer Gesellschaft Kreis Gütersloh e.V.

Hans-Georg Stallnig, ADTV Tanzschule StallnigNierhaus, Köln

Michael Stallmann, ADTV Tanzschule Stüwe-Weissenberg, Gütersloh

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *